Zahnerhaltung Reutlingen

Was fällt in den Bereich der Zahnerhaltung?

Die Zahnerhaltung bzw. die konservierende Zahnheilkunde hat zum Ziel, die eigenen Zähne zu erhalten. Demnach konzentriert sich dieser Teilbereich der Zahnmedizin auf die Prävention, Diagnostik und Therapie von erkrankten/ beschädigten Zähnen. 

Auslöser von Zahnerkrankungen

Ausschlaggebend für die Erkrankung der eigenen Zähne ist in der Regel ein:

  • kariöser Befall oder 
  • ein Zahndefekt (Unfall, etc.)

Oberstes Ziel ist die Erhaltung/ Wiederherstellung der ursprünglichen Zahnfunktion, ohne diese durch Zahnersatz zu ersetzen.

Behandlungsmethoden

Die Zahnerhaltung im Bereich der zahnärztlichen Tätigkeit am Behandlungsstuhl umfasst die folgenden Behandlungsmethoden:

  • Professionelle Zahnreinigung (PZR) als vorbeugende Maßnahme 
  • Fissurenversiegelung / Versiegeln von Rillen auf der Zahnoberfläche
  • Wiederherstellende (auch genannt „restaurative“) Zahnheilkunde
  • Füllungstherapie
  • Endodontologie
  • Parodontologie
  • Kinderzahnheilkunde / prophylaktische Vorbereitung und Vorsorge für das Milchzahngebiss

Präventionsmaßnahmen

Vorsorge durch den Patienten

Sie selber können mit einfachsten Mitteln aktiv für eine präventive Zahnerhaltung sorgen und damit eine prophylaktische Vorsorge für Ihre Zähne treffen. Zur Erhaltung und Festigung der eigenen Zahngesundheit können Sie durch eine gesunde Ernährung und einer regelmäßigen und sorgfältigen Mundhygiene (inkl. fluoridieren Ihrer Zähne), Karies und Parodontalerkrankungen erfolgreich entgegenwirken.  

Regelmäßige Kontrolle beim Zahnarzt

Regelmäßige Kontrolltermine bei Ihrem Zahnarzt unterstützen dabei die Prävention, möglichen Erkrankungen im Mundraum vorzubeugen. Zahnschmelzveränderungen, Zahnfehlstellungen oder Tendenzen zur Kariesbildung lassen sich auf diese Weise rechtzeitig erkennen und behandeln.

Frühzeitige Behandlung von Zahnerkrankungen

Sollte es dennoch zu einer Behandlung von einer Zahnkrankheit kommen, wird Ihr Zahnarzt direkt Maßnahmen ergreifen, die eine Verschlimmerung des Krankheitsbildes verhindern. Bedingt durch Ihre Historie (regelmäßige Kontrolltermine) kann er darüber hinaus etwaige Krankheitsspätfolgen erfolgreich ausgleichen. 

 

Im Vordergrund steht bei dieser Behandlungsform die Wiederherstellung bzw. Rehabilitation des Zahnes zum einen, zum anderen die Gewährleistung von Form und Funktion ihres Kauorgans durch Zahnfüllungen, bzw. Inlays, Onlays, etc.

Gesunde Ernährung und sorgfältige Mundhygiene

Sorgen Sie also für eine gesunde Ernährung, eine kontinuierliche und sorgfältige Mundhygiene.

Fluoridieren Sie außerdem Ihre Zähne in regelmäßigen Abständen und nutzen Sie das Angebot von Ihrem Zahnarzt zur Kontrolle Ihrer Mundhygiene bzw. Mundgesundheit.

Zahnmedizinische Prophylaxe

Kariesprophylaxe beim Zahnarzt und Zuhause

Die zahnmedizinische Prophylaxe verhindert demnach die Entstehung von Krankheiten an Ihren Zähnen und am Zahnhalteapparat. Neben der täglichen Reinigung Ihrer Zähne mit einer Zahnbürste (manuell oder elektrisch) können Sie auch eine Professionelle Zahnreinigung (PZR) bei Ihrem Zahnarzt in Anspruch nehmen – eine mechanische Intensivreinigung, die einen nachhaltigen Einfluss auf Ihre Mundgesundheit ausübt.

 

Die klassische Kariesprophylaxe sorgt für eine plaquefreie und zahnsteinfreie Mundhöhle. Regelmäßiges Zähneputzen, Benutzen von Zahnseide, Zahnzwischenraumbürstchen und einer antibakteriellen Mundspülung führt zu einer besseren Mundgesundheit und beugt damit einer z.B. Parodontitis entsprechend vor.

Weitere Schwerpunkte unserer Praxis